This store requires javascript to be enabled for some features to work correctly.

KENNENLERNANGEBOT - ERHALTE 15% RABATT AUF DIE RASIERHOBEL MIT DEM CODE LAUNCH15

Goodbye Erdbeerhaut! 5 Tipps für ein schöneres Rasurergebnis

Goodbye Erdbeerhaut! 5 Tipps für ein schöneres Rasurergebnis

Wir alle wollen es - ein weiches und glattes Rasurergebnis. Für einen kurzen Moment freust du dich, dass sich deine Haut glatt anfühlt, doch plötzlich bilden sich kleine Pickelchen an den frisch rasierten Stellen und du fragst dich verwundert, wie das passieren konnte?! Wir erklären dir, warum sich Erdbeerhaut bildet und wie du sie loswerden und vorbeugen kannst.

Sagt dir der Begriff Erdbeerhaut etwas?

Das sind die kleinen roten oder dunklen Pünktchen, die sich nach der Rasur bilden. Die Ursache ist, dass sich Talg oder abgestorbene Hautzellen in den Haarfollikeln sammeln und diese verstopfen. Da kann es schon mal passieren, dass sich die Haut aufgrund von Bakterienbildung entzündet und es so zu einer Hautreizung kommt. Aber keine Panik, Erdbeerhaut ist aus medizinischer Sicht absolut nicht gefährlich, aber total lästig!


5 Tipps: Was kannst du tun, um Erdbeerhaut zu vermeiden?

Nutze ein Peeling gegen Erdbeerhaut
Bei lästiger Hautirritation nach der Rasur hilft meisten ein sanftes Peeling. Das befreit deine Haut von Verhornungen und entfernt abgestorbene Hautschüppchen. Es sorgt dafür, dass sich deine Poren nicht mehr verstopfen.

Wichtig und richtig - Wechsel deine Klingen!
Wenn du dich regelmäßig rasierst, solltest du unbedingt darauf achten, deine Klingen zu wechseln. Deshalb sind saubere und scharfe Klingen so wichtig bei der Rasur, da bei herkömmlichen Rasierern, die schneller abstumpfen, nicht alle Haare entfernt werden und sich somit Erdbeerhaut schneller bilden kann. Unsere scharfen Klingen, die es im 5er-Pack zu dem Pure Ebru Rasierhobel gibt, sorgen dafür, dass jedes Haar entfernt wird und sollten nach ca. 8-12x Anwendung ausgewechselt werden.

Öffne deine Poren
Gönne deiner Haut etwas Wellness und springe vor der Rasur unter die Dusche. Der heiße Wasserdampf sorgt dafür, dass deine Haut weich wird und ihre Poren öffnet. So bereitest du deine Haut optimal auf die Rasur vor.

Einschäumen, fertig, los
Ohne diesen essenziellen Schritt besteht die Gefahr, dass du dich mit einem Rasurbrand herumschlagen musst. Autsch! Dieser kann ganz schön wehtun. Deshalb empfehlen wir dir die Stellen, die du rasieren möchtest, vorher mit einem Rasierschaum deiner Wahl einzuschäumen. Dieser Step ermöglicht es dir außerdem alle Härchen auf einen Blick zu haben und du kannst sie somit leichter abrasieren.

Sag nein zu Erdbeerhaut und creme dich ein!
Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du deine frisch Rasierten stellen gut eincremen, dass beruhigt die Haut und beugt Rötungen sowie trockene Stellen und Rasurbrand vor. Für den ultimativen Frischekick trägst du je nach Hauttyp eine reichhaltige und parfümfreie Lotion auf. Trage das Produkt am besten auf die noch angefeuchtete Haut auf, so zieht die Creme besser ein, die Feuchtigkeit wird besser gespeichert und verleiht dir zudem einen wunderschönen Glow.

Erdbeerbeine und Erdbeerhaut im Allgemeinen sind oft das Ergebnis der Rasur mit stumpfen Klingen, mangelnder Hautpflege und manchmal leider auch wegen der Veranlagung. Die oben genannten Tipps helfen dir, das Problem in den Griff zu bekommen, um deine Hautoberfläche wieder gleichmäßig und glatt erscheinen zu lassen. Sollten die Tipps bei der Umsetzung immer noch nichts gebracht haben, solltest du lieber einen Dermatologen aufsuchen.

Wenn du bei der nächsten Beautyroutine auf der Suche nach einem guten Peeling bist, habe ich das perfekte DIY-Peeling gegen Erdbeerhaut für dich:

DIY-Peeling für Erdbeerhaut

3 EL Zucker oder Kaffeesatz
2 EL Honig
3EL Kokosöl
5 Tropfen von dem Pure Ebru Natural glow oil

Das Peeling solltest du am besten unter der Dusche auftragen. Du kannst vor der Anwendung einen Handschuh benutzen, dass musst du aber nicht. Da in dem Peeling Kokosöl enthalten ist, ist es nicht nötig, eine zusätzliche Feuchtigkeitslotion aufzutragen.

Warum ist der Rasierhobel die bessere Wahl zum Einweg-und Systemrasierer?

Ich weiß, es ist ungewöhnlich, wenn die Vergangenheit wieder voll im Trend ist. Aber ich bin hier, um dir zu sagen, dass es sich absolut lohnt. Du kennst das alte Sprichwort bestimmt noch: Man kann die Zeit nicht zurückdrehen, aber man kann die Vergangenheit in die Gegenwart holen. Genau das haben wir mit dem Pure Ebru Rasierhobel getan, und du kannst Teil dieses Comebacks sein. Es gibt zahlreiche Gründe, warum du von Einweg- und Systemrasierern auf einen Rasierhobel umsteigen solltest:


Vorteile

1. Der nachhaltige Rasierhobel ist plastikfrei und somit schonend für die Umwelt. Daher wird das Produkt keine allergischen Reaktionen verursachen oder deine Haut reizen.

 2. Der Rasierhobel kann an allen Körperstellen verwendet werden und ist für jeden Hauttypen geeignet. Aufgrund seiner hohen Qualität kannst du ihn auch an empfindliche Stellen wie Gesicht und Hals oder dem Intimbereich anwenden. Unser Produkt entfernt alle Haare sanft und gründlich, ohne Schmerzen und Hautirritationen zu verursachen.



3. Der Pure Ebru Rasierhobel ist aus hochwertigem Holz gefertigt und sorgt für eine sanfte und gründliche Rasur. Er ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich. Der goldene Rasierer besteht aus Weiß-Eichenholz und der braune Hobelrasierer aus Walnussholz. Der Rasierkopf besteht aus einer Zink-Legierung, die besonders langlebig ist. Der Ständer aus Aluminiumlegierung sorgt für eine elegante Aufbewahrung des Rasierers.


4. Wir alle wissen, wie teuer die Rasur werden kann, wenn wir jeden Monat oder alle zwei Monate einen neuen Rasierer kaufen. Was bedeutet, dass es uns im Laufe der Zeit ziemlich viel kosten wird, die persönliche Hygiene aufrechtzuerhalten, besonders wenn Haare dazu neigen, schneller nachzuwachsen. Mit unserem Pure Ebru Hobelrasierer rasierst du dich langfristig gesehen günstiger und sparst dadurch viel Geld.

Hier klicken um zum Rasierhobel zu gelangen.